Karl RanzEier is tot. Endgültig. Und mir ist auch schon ganz schlecht...


Forum


Geschrieben von Die wohl dämlichste, aber leider nicht erfolgloseste Witzfigur aller Zeiten litt am 17. Juni 2017 16:01:39:

Als Antwort auf: Rußland wollte 1990 Ostpreußen zurückgeben – Bonn lehnte ab und verhängte Geheim geschrieben von möge Kohl in der Hölle schmoren am 16. Juni 2017 19:03:24:

Burn in hell, Ransy!

Karl Ranseier (* 23. Februar 1900 in Bielefeld; † 31. Dezember 2016 in Kalau) ist tot. Endgültig. Die wohl dämlichste, aber leider nicht erfolgloseste Witzfigur aller Zeiten litt schon in frühester Kindheit an endlosem Wiederholungsdrang und trug daher gerne Endlosschleifen im Haar und ernährte sich von Copypaste. Im Fernsehen sah er sich grundsätzlich nur Wiederholungen an.

Sein potenziell größter Durchbruch, der Film "Und täglich grüsst das Murmeltier" wurde ihm von einem Wiederholungstäter geklaut, als gerade eine Wiederholung lief. Seither hielt er sich mit Wiederholungen seines eigenen Todes über Wasser. Ranseier starb, als eine unbekannte Frau, die nach eigenen Angaben die ewig wiederkehrenden Ranseier-Tode satt hatte, wiederholt auf ihn einstach bis er tot war. Er hinterlässt sein Projekt "Ranseipedia", das große Konkurrenzprojekt zu Stupidedia. Es wartet bis heute auf den ersten Eintrag.




Antworten:


Forum