Nazi-Oma wünscht frohe Ostern


Schreib einen Text •  • Forum •  • Sündenpfuhl •  • Neue Beiträge

718747 Nazi-Oma wünscht frohe Ostern - Saat geht auf 17. Juni 2017 23:40:50

Dresden - Dieser Oster-Gruß war nicht nur geschmacklos, er landete vor Gericht. Margit H. (70) postete bei Facebook Nazi-Ostereier und muss nun 750 Euro Strafe zahlen.

„Noch einen schönen Ostermontag allen“, schieb die Ex-Buchhalterin in ihr Profil und postete das Foto eines Osterkörbchens. Darin: zehn Eier mit Doppelrunen und Hakenkreuzen. Der Richter erließ einen Strafbefehl mit 750 Euro Strafe.

Margit H. legte Einspruch ein und erklärte am Mittwoch im Prozess: „Es liegt mir fern, nationalsozialistisches Gedankengut zu verbreiten.“ Dann berief sie sich auf ihr krudes Einspruchsschreiben, aus dem der Richter zitierte: Demnach seien die Zeichen angeblich Glückssymbole aus dem Buddhismus. Und sie fragte im Schreiben: „Gibt es denn keine Meinungsfreiheit mehr?“

Der Richter konterte barsch: „Es gibt Zeichen, deren Bedeutung jedem bekannt ist. Wenn Sie glauben, dem Gericht was anderes weismachen zu können, sind Sie auf dem Holzweg.“

Da gab Margit H. zu, genau zu wissen, was Hakenkreuze sind und fragte kleinlaut: „Und wenn es Satire ist? Ein Spaß?“ Der Richter: „Das ist kein Spaß!“

Und so zog Margit H. den Einspruch zurück, zahlt nun die Strafe. Anderenfalls müsste sie 30 Tage Ersatzfreiheitsstrafe absitzen.

https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-hakenkreuz-ostereier-margit-oma-facebook-post-runen-nazi-gericht-urteil-246283

-------------------------------------------------------------

Als Berlin April 1945 von den Russen umstellt war, sagte Hitler etwas: Die Saat die wir gesät haben wird aufgehen. Es wird dauern, aber Deutschland wird wieder erwachen und sein Glanz wird alles überscheinen.


718748 das bild dazu - zum Ostergru ss 17. Juni 2017 23:59:28

zum weiter verlinken:
https://media.tag24.de/0/9/1/91fd001c001cca05a178.jpg


718841 Na hoffentlich! - Natural History 18. Juni 2017 18:46:20

love LUV love them epic tunes! Especially last 25 sec or so!didel

Btw.: Während sich in Italien schon die Massen schwarzer Orks ballen wie Wolken von Fiebermücken über dünstenden Tropensümpfen, eierte mir bei meiner heutigen 80km-Rennradrunde das bunzeldeutsche Gesindel auf der für Autoverkehr teil- oder vollgesperrten Straße durchs Neckartal zwischen Neckarsteinach und Heidelberg im Weg rum. Mit oder ohne Kind und Kegel, in schlingernden, total unberechenbar die Richtung wechselnden Pulks, mit ihren Anhängern und sonstigem Blödsinn, der irgendwie "alternativ-progressiv-weltoffen" signalisieren soll. Ekelhaft. Negerhorden oder Taharrush-Musels wurden keine gesichert, Bunzelvieh weitgehend unter sich. Wie ich mittlerweile die Radfahrer hasse! Wie mir so ein Fahrrad-Klimbim auf den Senkel geht! Man muss sich die Arschlöcher nur mal angucken! Dann noch lieber Car-Tuner und GTI-Prolls, falls es so etwas noch geben sollte. Wie tröstlich der Gedanke an die hoffentlich bald marodierenden Machetenneger, die dem Kindergeburtstag hier endlich abfackeln!


718842 Re: Na hoffentlich! - Natural History 18. Juni 2017 18:50:38

Ach ja, "Aktionstag lebendiger Neckar" nannte sich der Blödsinn. Hoffentlich werden die ganzen ArschlochInnen bald mit zerfickter Rosette im "lebendigen Neckar" ersäuft!



Schreib einen Text •  • Forum •  • Sündenpfuhl •  • Neue Beiträge